Hotel Savoy, Malmö 2016 © SÅJ Archiv

 

DOWNLOADS

BIOGRAPHIE PDF 

(deutsch/english)

 

PRESSEFOTOS:

 

© SÅJ Archiv

© Holger Niehaus

© Nicolas Masson

© Nicolas Masson 

© Albert Wiking

© Marcel Meier

© Wilfried Petzi 

© Christian Nilsen

© Kai v. Rabenau 

© Barcelona Series  SÅJ Archiv

© Marcel Maier SÅJ & Carl

© Siegfried Martin SÅJ & Carl

 

 

 

 

Sven-Åke Johansson geboren in Mariestad (Schweden) Komponist, Musiker, Poet und bildender Künstler, Autor und Initiator

von Bühnenproduktionen, darunter: „Die Harke und der Spaten“, ,„...über Ursache und Wirkung der Meinungsverschiedenheiten beim Turmbau zu Babel“ (Hebbel Theater Berlin 1994) „Harding Greens - Symphonie für Kartonagen“ (Sophiensaele Berlin 2010) „Irving Berlin in Berlin“ (2013), Ausstellungen und Buchpublikationen, zuletzt „In St. Wendel am Schlossplatz...“ (Texte, 2013) LP, CD, und DVD Veröffentlichungen. Stilbildend innerhalb der Improvisationsmusik, entwickelte er in den 60er Jahren eine europäische Form von Freejazz. 1969 Gründung der M.N.D. (Moderne Nordeuropäische Dorfmusik) zusammen mit Eisbrenner und Goetz, im gleichen Jahr deren erste Vinyl Produktion, „Westberliner Stadtmusik“. Er erweiterte in den 1970er Jahren die Batterie mit Spieltechniken für Wellpappen, Bassbogen und Schaumgummi u.a. Kooperationen mit darstellenden und bildenden Künstlern weltweit. Engagement als Schauspieler im Burgtheater Wien, virtuoser Schlagzeuger, tritt auch als Sänger und Sprecher auf. Kompositionen u.a.: „Seewetter 69“ (Radiostück im Auftrag von Deutschlandradio 2001), „Polis, Wachs und Pomade“ (Kammerstück für Streicher, Bläser und Stimme, Donaueschinger Musiktage 2001) „MM schäumend“ Ouvertüre für Handfeuerlöscher (Akademie der Künste, Berlin 2003), „Konzert für 12 Traktoren“, (1996) „Stereo für 8“, (Berlin 2005), „Die neue Zeit ist pausenlos“ (Berlin 2010). Betreibt den Verlag SÅJ-CD/DVD Records, Teilnehmer der Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst 2010. Trägt Anzüge von Sali Saliu.

 

 

Johansson Autobiographie 1970